Fettleber

 

DIAGNOSE UND HINTERGRÜNDE

Als Leberspezialisten sind Dr. Karoline Horvatits und Priv.Doz.Dr. Thomas Horvatits Ihre Ansprechpartner für alle Anliegen rund um die Leber.

Unter dem Begriff Fettleber (Steatosis hepatis) versteht man eine vermehrte Fetteinlagerung in die Leber, die zu langfristigen gesundheitlichen Folgen führen kann. Die häufigsten Ursachen für eine Fettlebererkrankung sind einerseits ein übermäßiger Alkoholkonsum (alkoholische Fettlebererkrankung), als auch eine durch ungünstige Ernährung hervorgerufene Verfettung der Leber. Diese häufigste Form der Fettleber wird nicht-alkoholische Fettlebererkrankung (NAFLD) genannt und betrifft mittlerweile jeden dritten bis jeden vierten Erwachsenen. Risikofaktoren für die nicht-alkoholische Fettlebererkrankung sind Übergewicht, Diabetes mellitus sowie Bewegungsmangel.

 

Die Fettlebererkrankung ist in der Regel schmerzlos und kann daher lange Zeit unbemerkt bleiben. Mögliche erste Hinweise für eine erkrankte Leber sind erhöhte Leberwerte, unspezifische Beschwerden wie Müdigkeit, Schwäche, Appetitlosigkeit sowie ein Druckgefühl im Oberbauch.

Durch diagnostische Untersuchungen inklusive Laborbestimmungen, Ultraschall (Sonographie) der Leber, sowie mittels moderner Technik wie der nicht-invasiven Fibrose-Messung (Elastographie) können die Diagnose, aber auch das Stadium der Erkrankung definiert werden und notwendige therapeutische Schritte frühzeitig eingeleitet werden. Durch eine Leber-Fibrose-Messung kann eine Leberbiopsie (Probenentnahme mit der Nadel) häufig vermieden werden.

 

So kann nicht nur ein Fortschreiten der Erkrankung, sondern im Idealfall auch wieder eine Genesung erreicht werden. Zusätzlich ist es uns möglich mittels Sonographie schmerzfrei das Ausmaß der Leberverfettung zu quantifizieren (Bestimmung des intrahepatischen Fettgehalts) um einerseits die Diagnose zu sichern und andererseits einen Verlaufsparameter zur Verfügung zu haben.

Dr. Karoline Horvatits bei der Behandlung einer Patientin

Mit dem FibroScan zuverlässige Untersuchung der Leber

 

Der FibroScan ist eine schnelle und schmerzfreie Untersuchung der Leber. Mit dieser Methode, auch transiente Elastographie genannt, wird die Steifigkeit der Leber gemessen, um den Grad der Fibrose oder Zirrhose festzustellen. Dabei handelt es sich um eine nicht-invasive Alternative zur Leberbiopsie.

Fragen & Antworten rund um die Leber

Woran erkenne ich, dass meine Leber krank ist?
Wie kann ich meine Leber untersuchen lassen?